UNHCR verteilt verstärkt lebensrettende Hilfsgüter an Rohingya

Bonn (ots) – Während die Zahl der Rohingya, die aus Myanmar nach Bangladesch geflüchtet sind, sich unaufhaltsam der halben Million nähert, hat das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) seine Nothilfeoperationen massiv ausgeweitet. So versorgt UNHCR Tausende verzweifelte Flüchtlinge im Südosten von Bangladesch, die außerhalb der beiden offiziellen Lager campieren, mit lebenswichtigen Hilfsgütern.

Auf Bitte der Regierung von Bangladesch beschleunigt UNHCR vor allem die Bereitstellung von Plastikplanen. Damit sollen so viele Menschen wie möglich einen provisorischen Schutz vor heftigen Winden und dem Monsunregen erhalten. „Hier ist schnelles Handeln dringend erforderlich. UNHCR-Planer sind vor Ort und helfen den Behörden dabei, auf einem 800-Hektar-Gelände ein weiteres Camp für Neuankömmlinge zu errichten“, so der Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, Peter Ruhenstroth-Bauer.

Das neue Camp grenzt an das Flüchtlingslager Kutupalong, wo bereits seit Jahrzehnten Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen werden. Kutupalong steht unter gemeinsamer Leitung der Regierung von Bangladesch und UNHCR.

Kommenden Samstag (23. September) verteilt UNHCR zusätzlich Küchenartikel, Schlafmatten, Solarlampen und andere Basisgüter an zunächst 3.500 besonders bedürftige Familien, die von führenden Rohingya-Persönlichkeiten ausgewählt wurden. Freiwillige unter den Flüchtlingen und andere Helfer unterstützen die Neuankömmlinge dabei, in die Notunterkünfte zu kommen.

Angesichts der weiterhin steigenden Zahl von Rohingya-Flüchtlingen in Bangladesch und zur Unterstützung der anstehenden Hilfsoperationen ruft die UNO-Flüchtlingshilfe, der deutsche Partner des UNHCR, dringend zu Spenden auf.

Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch brauchen Hilfe:

Spendenkonto UNO-Flüchtlingshilfe 
Sparkasse Köln-Bonn - IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50 - BIC: 
COLSDE33 
Stichwort: Nothilfe Bangladesch 
Spenden online unter: www.uno-fluechtlingshilfe.de 

Pressekontakt:

Dietmar Kappe
Tel. 0228-90 90 86-41
kappe@uno-fluechtlingshilfe.de

  Nachrichten


UNHCR verteilt verstärkt lebensrettende Hilfsgüter an Rohingya
gmbh anteile kaufen+steuer

Deutsches Kinderhilfswerk und Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte fordern Rauchverbot in Autos

Berlin (ots) – Das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) fordern ein gesetzliches Rauchverbot in Fahrzeugen, wenn Kinder mitfahren. In einem gemeinsamen Appell an die Bundesregierung schlagen die Verbände eine entsprechende Änderung der Straßenverkehrsordnung vor, um Kinder und Jugendliche auch in diesem Bereich vor den massiven Gefahren des Passivrauchens zu schützen. Messungen des Deutschen Krebsforschungszentrums haben ergeben, dass die Giftstoffbelastung durch Raucherinnen und Raucher im Auto extrem hoch ist und selbst bei leicht geöffnetem Fenster die Konzentration mancher toxischer Partikel teils fünfmal so hoch ist wie in einer durchschnittlichen Raucherkneipe. Deshalb reichen nach Ansicht des DKHW und des BVKJ Appelle allein nicht mehr aus. Der Schutz von Kindern und Jugendlichen muss hier gesetzlich abgesichert werden.

„Viele europäische Länder schützen Kinder und Jugendliche in Fahrzeugen bereits durch ein gesetzliches Rauchverbot, beispielsweise in Frankreich, Finnland, Großbritannien und Italien. Studien in Kanada, wo es in weiten Teilen des Landes bereits seit längerer Zeit ein entsprechendes gesetzliches Rauchverbot gibt, haben gezeigt, dass das Rauchen in Autos in Anwesenheit von Kindern dadurch deutlich abgenommen hat. Diesen Beispielen sollten wir unseren Kindern zuliebe umgehend folgen“, betont Anne Lütkes, Vizepräsidentin des Deutschen Kinderhilfswerkes.

„Tabakrauchbelastete Kleinkinder haben gegenüber unbelasteten Kindern ein um 50 bis 100 Prozent erhöhtes Risiko, an Infektionen der unteren Atemwege, an Asthma, Bronchitis oder Lungenentzündung zu erkranken. Daneben kann Passivrauchen bei Kleinkindern zu Mittelohrentzündungen führen. Ferner leidet bei den Kindern der Geruchssinn, Herz und Kreislauf sind weniger leistungsfähig. Auch das Risiko für einen plötzlichen Kindstod wird durch Passivrauch deutlich erhöht. Deshalb müssen besonders Kleinkinder, aber auch größere Kinder und Jugendliche vor den Gefahren des Passivrauchens geschützt werden“, sagt Dr. med. Thomas Fischbach, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte.

Laut Deutschem Krebsforschungszentrum sind rund eine Million Kinder in Deutschland Tabakrauch im Auto ausgesetzt. Ein Rauchverbot in Fahrzeugen, wenn Kinder mitfahren, befürworten nach Ergebnissen des Gesundheitsmonitors 2014 rund 87 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Eine Expertise des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages von Oktober 2015 kommt zu dem Ergebnis, dass ein Rauchverbot in Fahrzeugen mit dem Grundgesetz vereinbar ist.

Konkret schlagen das Deutsche Kinderhilfswerk und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte folgende Formulierung für die Verankerung eines Rauchverbotes in der Straßenverkehrsordnung vor:

§ 23a StVO

(1) Das Rauchen ist in Fahrzeugen in Gegenwart von Kindern und Jugendlichen verboten.

(2) Ordnungswidrig handelt, wer entgegen Abs. 1 raucht. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden.

Entsprechend geändert werden sollte nach Änderung der Straßenverkehrsordnung die Bußgeldkatalog-Verordnung (BKatV), in der dann die Höhe des Bußgeldes festgelegt wird.

Der gemeinsame Appell mit gesetzlichem Formulierungsvorschlag des Deutschen Kinderhilfswerkes und des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte kann unter www.dkhw.de/rauchverbot sowie unter www.bvkj.de/presse/forderungen-und-stellungnahmen/ heruntergeladen werden.

Weitere Informationen und Rückfragen:

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Nina Ohlmeier, stv. Pressesprecherin
Tel.: 030-308693-32
Mobil: 0176-63145963
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de und www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de

  Nachrichten

Interhyp: Immobilienfinanzierung in Deutschland trotz höherer Kreditsummen äußerst solideAuswertung von über 263.000 Erstfinanzierungsfällen bestätigt Umfrage von Bundesbank und Finanzaufsicht BaFin

München (ots) – Wie eine aktuelle Umfrage der Bundesbank und der Finanzaufsicht zum Finanzierungsverhalten unter 1555 kleineren und mittelgroßen Finanzinstituten in Deutschland zeigt, führen die niedrigen Kreditzinsen nicht zu deutlich riskanteren Finanzierungen. Das bestätigt auch eine aktuelle Auswertung der Interhyp Gruppe, mit einem abgeschlossenen Finanzierungsvolumen von 18 Milliarden Euro im Jahr 2016 Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen. Zwar weisen auch die von Interhyp untersuchten Erstfinanzierungsfälle höhere Kreditsummen auf, doch mit dem Zinsrückgang wurden auch die Finanzierungsstrukturen noch solider. „Ganz gleich, ob man auf den Eigenkapitaleinsatz, die Tilgung oder auch die Zinsbindung schaut: Alle unsere Paramater belegen, dass es in Deutschland keine Tendenz zu riskanteren Finanzierungsstrukturen gibt“, sagt Jörg Utecht, Vorstandsvorsitzender der Interhyp Gruppe.

Zwar sind zwischen 2010 und dem ersten Halbjahr 2017 laut Interhyp die durchschnittlichen Kreditsummen für die Erstfinanzierung von knapp 186.000 Euro auf gut 250.000 Euro gestiegen. Doch auch der Eigenkapitaleinsatz kletterte deutlich von 78.400 Euro im Jahr 2010 auf knapp 94.000 Euro im ersten Halbjahr 2017. Zudem sichern die Deutschen ihre Erstfinanzierung immer langfristiger und solider ab: Die durchschnittliche Zinsbindung erhöhte sich laut Interhyp Gruppe von 12,1 auf 13,4 Jahre. Die Tilgung stieg von 2,29 Prozent auf 2,99 Prozent. Über das Gesamtgeschäft mit Erst- und Anschlussfinanzierungen beträgt die aktuelle jährliche Tilgung derzeit im Schnitt sogar 3,58 Prozent.

Die Finanzierungsdaten im Überblick: 
Ø Darlehenssumme 
2010                  H1 2017 
185.756 EUR           250.860 EUR 
Ø Eigenkapitaleinsatz 
2010                  H1 2017 
78.400 EUR             93.847 EUR 
Ø Anfangstilgung p.a. 
2010                  H1 2017 
2,29 Prozent          2,99 Prozent 
Ø Zinsbindung 
2010                  H1 2017 
12,1 Jahre            13,4 Jahre 

Grundlage dieser Auswertung sind mehr als 263.000 zwischen dem 1. Januar 2010 und dem 30. Juni 2017 abgeschlossene Erstfinanzierungen über die Interhyp Gruppe.

Über die Interhyp Gruppe

Die Interhyp Gruppe ist eine der führenden Adressen für private Baufinanzierungen in Deutschland. Mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, hat das Unternehmen 2016 ein Baufinanzierungsvolumen von 18 Milliarden Euro erfolgreich bei seinen mehr als 400 Bankpartnern platziert. Dabei verbindet die Interhyp Gruppe die Leistungsfähigkeit der eigenentwickelten Baufinanzierungsplattform eHyp mit leistungsfähigen Digitalangeboten und der vielfach ausgezeichneten Kompetenz ihrer Finanzierungsspezialisten. Die Interhyp Gruppe beschäftigt knapp 1.500 Mitarbeiter und ist an 107 Standorten persönlich vor Ort für ihre Kunden und Partner präsent.

Pressekontakt:

Christian Kraus, Leiter Kommunikation und Marke
Telefon (089) 20 30 7 – 13 01
E-Mail: christian.kraus@interhyp.de
www.interhyp-gruppe.de

  Nachrichten

„Find The Roots of Chinese Culture – Visit The Mother River“ startet in Dongying, China

Dongying, China (ots/PRNewswire) – Vor kurzem wurde in der chinesischen Stadt Dongying der offizielle Start der Initiative „Find The Roots Of Chinese Culture – Visit The Mother River“ bekanntgegeben. Dieses Event präsentiert sich mit Freizeitfahrzeugen, Fotografie, Musik und Volkskultur und gilt als eines von mehreren „Alle-für-einen“-Tourismus-Events, die 2017 von der Kommunalregierung Dongying organisiert werden. Es wird begeisterten Fotografen eine etwas ungewöhnliche Möglichkeit bieten, nach den Wurzeln der Volksstämme am Gelben Fluss zu suchen und eine umfassende Untersuchung der Kultur am Gelben Fluss anzustellen.

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/548877/Yellow_With_Blue_Overla
y_Yellow_River_estuary.jpg  
Foto: 
https://mma.prnewswire.com/media/548878/A_View_In_The_Morning.jpg  
Foto: https://mma.prnewswire.com/media/548879/Central_City_Yellow_Riv
er_Delta_Dongying.jpg  
Foto: https://mma.prnewswire.com/media/548880/Scenery_Yellow_River_De
lta_Wetlands.jpg  
Foto: 
https://mma.prnewswire.com/media/548881/A_LYU_Opera_Performance.jpg  
Foto: https://mma.prnewswire.com/media/548882/Hometown_SunWu_legendar
y_military_strategist.jpg 

Mit ihrer günstigen Lage im Norden der Shandong-Provinz und an der Mündung des Gelben Flusses ist Dongying die zentrale Stadt im Flussdelta des Gelben Flusses, ein wichtiger Knotenpunkt am Golf von Bohai und ein idealer Ort für die koordinierte Entwicklung von Peking, Tianjin und der Hebei-Provinz. Dongying verfügt mit dem größten, jüngsten und zusammenhängendsten Feuchtgebiet in den warmen Klimazonen Chinas über einen großen Naturreichtum. Mit einer Fläche von 1.530 km² wird es auch als das schönste Feuchtgebiet Chinas bezeichnet. Des Weiteren ist es der Entstehungsort und das größte Fördergebiet vom Shengli-Ölfeld, dem zweitgrößten Ölfeld Chinas. 80 % des Erdöls vom Shengli Ölfeld sind noch erhalten und 85 % der Erträge werden in Dongying gefördert. Dongying ist von einer vielfältigen und faszinierenden Kulturgeschichte geprägt und zudem Geburtsort von Sun Wu, dem berühmten Militärstratege aus dem alten China. Das Buch „Die Kunst des Krieges“ von Sun Wu gilt weithin als Bibel für das Militär. In Dongying befindet sich zudem die LYU-Oper, eine große regionale Oper in Shandong.

Links der Bildanhänge:
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=295110
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=295111
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=295113
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=295114
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=295115
http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=295116 

Pressekontakt:

Herr Cao
Tel: 86-10-63074558

  Nachrichten

Firmenübernahme

Geschäftsideen Firmenübernahme – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Obersteinenberg

Supermicro sorgt dank dem neuen Atom C3000-Angebot bei eingebetteten und IoT-Systemen für 2,5-mal mehr Leistung beim Edge Computing

San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire)Neue Supermicro-Systeme und Motherboards mit integriertem Atom C3000 System-on-Chip (SoC) mit geringem Stromverbrauch zielen auf Märkte für intelligentes Edge Computing und eingebettete Anwendungen

Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI), ein weltweit führendes Unternehmen in Rechen-, Speicher- und Netzwerktechnologien und Green Computing, hat heute ein Komplettpaket mit All-in-One-Lösungen vorgestellt, die für die wachsenden Märkte in den Bereichen Embedded Appliance, Intelligent Datacenter und Network Edge optimiert sind. Die kompakten Systeme und Motherboards von Supermicro, die mit dem neuen Intel® Atom(TM) C3000 (Denverton) SoC optimiert sind, bieten geringere Anforderungen bei Kühlung und Stromverbrauch und können für eine um das 2,5-Fache bessere Leistung im Vergleich zur vorherigen Generation sorgen.

Die Motherboards der neuen A2-Serie von Supermicro bieten 2 bis 16 Atom-Prozessorkerne, bis zu 128GB ECC-Speicher, Quad-10G SFP+ oder RJ45-Ports sowie eine Lebenserwartung von bis zu 7 Jahren. Motherboards der Supermicro A2SDi-Serie sind für Niedrigenergie-Server, Speicheranwendungen oder Webhosting-Anwendungen optimiert und sind in die Intel® QuickAssist-Technologie (QAT) für Netzwerksicherheitsanwendungen integriert. Diese neuen voll ausgestatteten Niedrigenergie-Motherboards sorgen für eine breitere Grundlage für die eingebetteten Server Building Block Solutions® von Supermicro und erweitern die wachsenden Produktreihen, die auf Verkehrs- und Kommunikationsinfrastruktur, Einzelhandelsanwendungen, digitales Signieren, industrielle Automatisierung, digitale Sicherheit und Überwachung, Speicherung in der Cloud und „Cold Storage“, medizinische Bildgebungsverfahren und Netzwerk-/Sicherheitsanwendungen abzielen.

„Unsere neuen Atom C3000-Lösungen können eine 2,5-fach höhere Leistung beim Edge Computing erbringen, was dabei hilft, die Gesamteffizienz im Unternehmen zu steigern und für eine bessere Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität zu sorgen“, sagte Charles Liang, Präsident und CEO von Supermicro. „Da der Markt für eingebettete Server sich immer weiter entwickelt, ist Supermicro mit Konstruktionsleistungen sowie seinem Wissen in diesem Bereich bei Fertigung und Support auf Unternehmensniveau zum Lösungsanbieter der Wahl geworden.“

Supermicro bietet ein gebrauchsfertiges Standardmodell (COTS; Commodity off the Shelf) mit Flex- und mini-ITX-Motherboards als standardmäßige Formfaktoren, um Kunden einen flexiblen Zugang zur branchenweit umfangreichsten Auswahl an Building Blocks zur Verfügung zu stellen, die für ein breites Spektrum von Anwendungen optimiert sind, wie etwa vCPE, NFV, SDN und SD-WAN. Für System-Formfaktoren reichen die Lösungen vom 1U Box- und dem kompakten 1U Rackmount-System bis zum Mini-Tower- und sogar einem 3U MicroCloud-System, ausgelegt auf dediziertes Hosting für Einsteiger und Anwendungen zum Memory Caching.

Neben dem Komplettpaket aus kompakten Systemen mit einem geringen Kühl- und Strombedarf können Kunden von Supermicro zwischen Netzteilen mit Gleichstrom und Wechselstrom wählen und sich für eine Option ohne Ventilator entscheiden. Kapazitäten zum Netzwerkaufbau und zur Speichererweiterung mit mini-PCIE und M.2-Sockeln machen es leicht, das Hosting von Anwendungen und den Speicher auszubauen.

Supermicro bringt heute die folgenden Atom C3000-Server und -Motherboards heraus:

SuperServer
5029A-2TN4 - Mini-Tower-Server mit 9 Watt Atom C3338
E200-9A - 1U Box Virtualisierungsserver mit 16 Watt Atom C3558
5019A-FTN4 - kompakte 1U Netzwerksicherheitsanwendung mit Atom C3758
E300-9A - 1U Box Netzwerksicherheitsanwendung mit 25 Watt Atom C3858
5019A-12TN4 - kompakte 1U Netzwerksicherheits-/Servervorrichtung mit 
Atom C3850 
Motherboards
A2SDi-2C-HLN4F - 2-Kern Atom C3338 mit bis zu 64GB Speicher
A2SDi-4C-HLN4F - 4-Kern Atom C3558 mit bis zu 128GB Speicher, M.2
A2SDi-8C/8C+-HLN4F - 8-Kern Atom C3758 mit bis zu 128GB Speicher, M.2
A2SDi-12C-HLN4F - 12-Kern Atom C3858 mit bis zu 128GB Speicher, M.2
A2SDi-H-TP4F - 16-Kern Atom C3958 mit Quad-10GbE und bis zu 128GB 
Speicher, M.2
A2SDi-H-TF - 8-Kern Atom C3758 mit Dual-10GbE und bis zu 128GB 
Speicher, M.2
A2SDi-TP8F - 12-Kern Atom C3858, Quad-10G, Quad-1G, bis zu 64GB 
SODIMM, M.2
A2SDi-LN4F - 12-Kern Atom C3850, Quad-1G und bis zu 64GB SODIMM, M.2
A2SDV-8C-TLN5F - 8-Kern Atom C3708, Quad-10G und bis zu 128GB 
Speicher, M.2
A2SDV-12C+-TLN5F - 12-Kern Atom C3858, Quad-10G, bis zu 128GB 
Speicher, M.2
A2SDV-16C-TLN5F - 16-Kern Atom C3958, Quad-10G, bis zu 128GB 
Speicher, M.2 
MicroCloud-Systeme
5039MA8-H12RFT - 3U mit 12 Knoten, 8-Kern Atom C3750
5039MA16-H12RFT - 3U mit 12 Knoten, 16-Kern Atom C3955 

Weitere Informationen zum kompletten Supermicro-Angebot an eingebetteten Lösungen erhalten Sie unter https://www.supermicro.com/Atom/.

Folgen Sie Supermicro auf Facebook und Twitter, um die aktuellsten Nachrichten und Ankündigungen des Unternehmens zu erhalten.

Über Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI)

Supermicro® (NASDAQ: SMCI), der führende Wegbereiter im Bereich hochleistungsfähiger und hocheffizienter Servertechnologie, zählt weltweit zu den führenden Anbietern von fortschrittlichen Server Building Block Solutions® für Rechenzentren, Cloud Computing, Unternehmens-IT, Hadoop/Big Data, HPC sowie eingebetteten Systemen. Im Rahmen der „We Keep IT Green®“-Initiative engagiert sich Supermicro für den Umweltschutz und bietet Kunden die energieeffizientesten und umweltfreundlichsten Lösungen am Markt.

Supermicro, Server Building Block Solutions und We Keep IT Green sind Warenzeichen und/oder eingetragene Warenzeichen von Super Micro Computer, Inc.

Intel ist ein eingetragenes Warenzeichen der Intel Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Alle anderen Marken, Namen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

SMCI-F

Foto – http://mma.prnewswire.com/media/545100/Supermicro_Atom_C3000.jpg

Pressekontakt:

Michael Kalodrich
Super Micro Computer, Inc.
michaelk@supermicro.com

  Nachrichten