gesellschaften GmbH

Geschäftsideen gesellschaften GmbH – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Bad Säckingen

gesellschaften GmbH

Geschäftsideen gesellschaften GmbH – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Dettenheim

Das Erste, Mittwoch, 13. Dezember 2017, 5.30 – 9.00 Uhr Gäste im ARD-Morgenmagazin

Köln (ots) – 7.05 Uhr, Carsten Schneider, Parlamentarischer Geschäftsführer SPD-Fraktion, Thema: Sondierungsgespräche  

8.05 Uhr, Carsten Linnemann, Vorsitzender Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Thema: Sondierungs-Gespräche mit der SPD

Pressekontakt:

Kontakt: WDR Presse und Information, wdrpressedesk@wdr.de, Tel. 0221
220 7100 
Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 – 20 65 62

  Nachrichten

Das Erste, Mittwoch, 13. Dezember 2017, 5.30 – 9.00 Uhr
Gäste im ARD-Morgenmagazin gesellschaft kaufen gesucht

E-Seven Systems: Neues Hochleistungsmodul für die Energiebranche

Krefeld (ots) – Nach erfolgreichen Labortestes hat das Technologieunternehmen E-Seven Systems ein neu entwickeltes Batteriemodul zum Patent angemeldet. Mit dieser Schlüsseltechnologie wird E-Seven Systems eine führende Rolle im internationalen Wettbewerb um Batteriespeicherlösungen einnehmen.

E-Seven Systems forscht seit mehreren Jahren erfolgreich an Technologien zur effizienten Bündelung von Lithium-Ionen-Rundzellen. Mit den neuen Batteriemodulen macht das Technologieunternehmen einen weiteren großen Schritt zum selbst gesetzten Ziel; der Entwicklung einer alltagstauglichen Batterie zum Einsatz in Elektroautos, die 500 Kilometer Reichweite hat, zu 80% in 15 Minuten aufladbar ist und stets die volle Leistung zur Verfügung stellt. Das nach diesen Vorgaben entwickelte Hochleistungsmodul soll ab 2019 bei führenden Automobilherstellern Verwendung finden.

In Labortests wiesen die Vorgängermodule von E-Seven Systems eine höhere Energiedichte auf als die Konkurrenzprodukte. Im direkten Vergleich überzeugten die Module mit einer deutlich höheren Kapazität als die Wettbewerber. Spitzenpositionen belegten die Module ebenfalls bei Wärmeentwicklung und Belastbarkeit.

Die bereits sehr guten Leistungswerte des Vorgängers wird das neue E-Seven Batteriemodul noch einmal übertreffen. Thomas Krämer, Board-Mitglied von E-Seven Systems freut sich über den technischen Fortschritt: „Unser neuestes Modul zeichnet sich durch beeindruckende volumetrische Eigenschaften bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung einer hohen Leistungsfähigkeit aus.“ Im ersten Quartal 2018 soll der Prototyp des neuen E-Seven Hochleistungsmoduls zur Serienproduktion vorbereitet werden.

Die Bündelung von mehreren Batteriezellen zu größeren Modulen – „Packaging“ genannt – gilt als eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien für die alltagstaugliche Umsetzung von Elektromobilität. Ziel der Forscher ist die Speicherkapazität je Kilo und Liter zu erhöhen, um den alltagstäglichen Einsatz in der Elektromobilität zu ermöglichen.

Weitere Einsatzgebiete für die Batteriemodule sind stationäre Speicher für regenerative Energien, der Einsatz im Schiffsbau und der Luftfahrt sowie mobile Speicherlösungen beispielsweise in Krisen- und Katastrophengebieten. Der weltweite Markt für Batteriespeicher wird auf ein Volumen von 400 Milliarden US-Dollar geschätzt. Und die Wachstumsaussichten der Branche sind gut: Alleine die deutschen Automobilhersteller planen bis 2020 rund 40 Milliarden Euro in diesen Bereich zu investieren. Das E-Seven Hochleistungsmodul wurde bereits von einem dieser führenden Hersteller getestet.

Die Wachstumsfinanzierung von E-Seven Systems läuft bereits auf vollen Touren und erfolgt derzeit über drei Inhaberschuldverschreibungen mit einer Laufzeit von drei bis fünf Jahren und einer Verzinsung von 6,75% (WKN: TS5C3B), 6,85% (WKN: TS5C4B) und 6,95% (WKN: TS5C5B). Das Emissionsvolumen beträgt 60 Millionen Euro. Die Wertpapiere sind an der Börse Frankfurt und an der Börse München gelistet. Im ersten Quartal 2018 plant E-Seven Systems ein Aktienpaket von 100 Millionen Euro zu platzieren. Ab dem ersten Quartal 2018 soll auch die Möglichkeit bestehen Anleihen in Aktien zu umzuwandeln, um sich direkt am Unternehmenserfolg von E-Seven Systems beteiligen zu können. Erster Ansprechpartner für Investoren ist Equitycom in Frankfurt am Main.

Pressekontakt:

RH Reputation GmbH
Pavlo Hanov
Nürnbergerstraße 13
10789 Berlin
www.rh-reputation.de

  Nachrichten

E-Seven Systems: Neues Hochleistungsmodul für die Energiebranche gmbh firmenwagen kaufen oder leasen

Terminerinnerung: Pressegespräch am 7. Dezember 2017

Berlin (ots) – Am 7. Dezember 2017 findet der 5. Deutsche Bauwirtschaftstag der Bundesvereinigung Bauwirtschaft in Berlin statt.

Diesen Branchentreff Bau nehmen wir zum Anlass, Sie herzlich zu einem Pressegespräch einzuladen, das wir mit einem Mittagsimbiss verbinden wollen.

Termin: 7. Dezember 2017 statt, 12.30 Uhr bis ca. 13.30 Uhr. 
Ort: Hotel Titanic Chaussee Berlin, 
Chausseestraße 30, 10115 Berlin, Raum Dresden 
Gesprächspartner: Karl-Heinz Schneider, 
Bundesvorsitzender der Bundesvereinigung Bauwirtschaft 
und Felix Pakleppa, 
Geschäftsführer der Bundesvereinigung Bauwirtschaft 
Themen: Lage der Branche am Ende des Jahres 2017 und Ausblick auf 
2018 
Einschätzung der politischen Lage Deutschlands nach Jamaika und die 
Auswirkungen auf die Bauwirtschaft 

Darüber hinaus laden wir Sie ganz herzlich ein, am 5. Deutschen Bauwirtschaftstag teilzunehmen, der ab 15 Uhr im selben Hotel beginnt. Er steht unter dem Motto „Deutschland und Europa: Der Kontinent vor neuen Herausforderungen! Chancen und Perspektiven für die (Bau-)Wirtschaft. Dazu erwarten wir Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, den Bundes- und Fraktionsvorsitzenden der FDP, Christian Lindner, sowie weitere Gäste. Moderiert wird die Veranstaltung von Mitri Sirin, bekannt aus dem ZDF-Morgenmagazin.

Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft ist der Zusammenschluss von 16 Verbänden des deutschen Bau- und Ausbaugewerbes und vertritt die Interessen von rund 382.000 mittelständischen, familiengeführten Unternehmen mit rund 3,2 Mio. Beschäftigten.

Wir laden Sie zu unserem Branchentreff Bau ganz herzlich ein.

Pressekontakt:

Dr. Ilona K. Klein
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesvereinigung Bauwirtschaft
Kronenstr. 55-58
10117 Berlin
Telefon 030-20314-409, Fax 030-20314-420
eMail klein@zdb.de
www.bv-bauwirtschaft.de

  Nachrichten

Terminerinnerung: Pressegespräch am 7. Dezember 2017 Firmengründung