Kein Bild

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt

30. Dezember 2017 aktivengmbhmantelkaufende 0

Aurora, Ontario (ots/PRNewswire) – Magna International Inc. (TSX: MG; NYSE: MGA) gab heute den Abschluss des zweiten von zwei Aktienrückkaufprogrammen bekannt (das „Programm“). Das Programm unterlag einer Ausnahmeregelung zum Emittentenangebot, das für Magna am 21. November 2017 von der Wertpapierbehörde von Ontario ausgestellt wurde.

Magna kaufte im Rahmen des Programms insgesamt 395.100 Stammaktien direkt von einer dritten Partei für einen aggregierten Kaufpreis von 27,5 Millionen CAD zurück. Alle bei diesem Programm erworbenen Stammaktien wurden eingezogen. Das Programm war Bestandteil von Magnas normaler Emission, die am 13. November 2017 bekannt gegeben wurde.

UNSERE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT [(1)]

Wir sind ein führender, weltweit tätiger Automobilzulieferer mit 328 Fertigungsbetrieben und 99 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 29 Ländern. Wir beschäftigen über 163.000 Mitarbeiter, die bestrebt sind, unseren Kunden mithilfe innovativer Produkte und Herstellungsverfahren auf höchstem Niveau einen überdurchschnittlichen Mehrwert zu bieten. Unsere Kompetenzen umfassen die komplette Fahrzeugtechnik und Auftragsfertigung. Unsere Produktpalette beinhaltet Karosserien, Fahrwerke, Außenteile, Sitze, Antriebsstränge, aktive Fahrerassistenzsysteme, Spiegel, Verschlüsse und Dachsysteme, und wir verfügen über Elektronik- und Software-Kompetenzen in vielen dieser Bereiche. Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York Stock Exchange (MGA) gehandelt. Weitere Informationen über Magna finden Sie auf unserer Website http://www.magna.com.

[(1)] Zahlen für Fertigungsbetriebe, Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren und Angestellte schließen gewisse kapitalkonsolidierte Aktivitäten mit ein.

Pressekontakt:

FÜR DIE MEDIEN
Tracy Fuerst, Director of Corporate Communications & PR
tracy.fuerst@magna.com | +1-248-631-5396

  Nachrichten

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt GmbHmantel

Kein Bild

Ilse Aigner (CSU): „Ich werde auch in Zukunft eine herausragende Rolle in der CSU spielen.“

16. Dezember 2017 aktivengmbhmantelkaufende 0

Bonn/Nürnberg (ots) – Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat sich beim CSU-Parteitag in Nürnberg an einer Erklärung darüber versucht, warum viele Menschen so unzufrieden mit den etablierten Parteien sind. „Es kann nicht nur an der wirtschaftlichen Lage liegen. Aber es gibt einfach viele Menschen, die haben Angst, dass sie nicht diesen Standard halten können und Angst haben vor der Zukunft. Das drückt sich dann auch in solchen Wahlergebnissen aus. Und natürlich, dass man sich um viele Themen gekümmert hat, die nichts mehr mit ihnen zu tun gehabt haben, sondern der Eindruck war, es wird nur noch um die Flüchtlingspolitik gerungen“, sagte Aigner im Interview mit dem TV-Sender phoenix.

Die CSU-Mitglieder seien froh, dass die Partei wieder zur Geschlossenheit gefunden habe. Für sich selbst sieht Aigner eine positive Zukunft: „Ich bin eine erfolgreiche Wirtschaftsministerin. […] Ich bin mir sicher, ich werde auch in Zukunft eine herausragende Rolle in der CSU spielen, da bin ich mir ganz sicher.“

http://presse.phoenix.de/news/pressemitteilungen/2017/12/20171216_Aigner/20171216_Aigner.phtml

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

  Nachrichten

Ilse Aigner (CSU): „Ich werde auch in Zukunft eine herausragende Rolle in der CSU spielen.“ gmbh kaufen was beachten

Kein Bild

N24-Umfrage zur Großen Koalition: Mehrheit der Deutschen glaubt an GroKo und vermutet: Auch die SPD-Mitglieder werden am Ende zustimmenSchulz mit größerem Ansehensverlust als Lindner und Seehofer

15. Dezember 2017 aktivengmbhmantelkaufende 0

Berlin (ots) – Noch hat sich die SPD nicht festgelegt, doch die Deutschen glauben, dass die Sozialdemokraten am Ende Ja zu einer Neuauflage der Großen Koalition sagen werden. In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage gehen 62 Prozent der Deutschen davon aus, dass die GroKo zustande kommen wird. Nur 28 Prozent bezweifeln das.

65 Prozent der Befragten vermuten, dass eine Große Koalition eher bei den SPD-Wählern auf Widerstand stoßen würde. Nur 25 Prozent der Befragten sehen das größere Unmutpotenzial bei den CDU/CSU-Wählern.

Am Ende eventueller Koalitionsverhandlungen müsste die SPD-Basis in einer Mitgliederbefragung grünes Licht für die GroKo geben. 67 Prozent der Deutschen glauben an eine solche Zustimmung durch die Parteibasis. Nur 21 Prozent der Befragten vermuten, die GroKo würde auf den letzten Metern am Veto der Parteimitglieder scheitern.

Die ergebnislosen Sondierungen der vergangenen Wochen haben auch dem Ansehen der Parteichefs geschadet. Größter Verlierer ist dabei SPD-Chef Martin Schulz, dem 26 Prozent der Deutschen den stärksten Ansehensverlust attestieren – gefolgt von Kanzlerin Angela Merkel (22 Prozent), FDP-Parteivorsitzenden Christian Lindner (22 Prozent) und CSU-Chef Horst Seehofer (21 Prozent).

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24/Emnid.

   Feldzeit: 13.12.2017 
   Befragte: ca. 1.000 

Pressekontakt:

N24 Programmkommunikation
E-Mail: presseteam@weltn24.de
Instagram & Twitter: @N24

  Nachrichten

N24-Umfrage zur Großen Koalition: Mehrheit der Deutschen glaubt an GroKo und vermutet: Auch die SPD-Mitglieder werden am Ende zustimmen
Schulz mit größerem Ansehensverlust als Lindner und Seehofer gmbh anteile kaufen finanzierung

Kein Bild

artegic wird Mitglied bei Internet Service Providers Austria

13. Dezember 2017 aktivengmbhmantelkaufende 0

Bonn (ots) – Der Digital CRM Beratungs- und Technologieanbieter artegic AG wird Mitglied bei Internet Service Providers Austria (ISPA). Mit der Mitgliedschaft möchte artegic sein Engagement als führender Innovationstreiber für digitales Best-in-Class Dialogmarketing auch in Österreich weiter ausbauen.

Die ISPA – Internet Service Providers Austria – ist die Dachorganisation der österreichischen Internetwirtschaft. Ihr Anliegen ist die Gestaltung von optimalen wirtschaftlichen und rechtlichen Bedingungen für die Entwicklung des Internets. Die ISPA wurde 1997 als Verein gegründet und vertritt als freiwillige Interessensvertretung rund 220 Mitglieder aus allen Bereichen der Internetwertschöpfungskette. Durch die jahrelange aktive Rolle als Dachverband der österreichischen Internetwirtschaft und die ständige Interaktion mit öffentlichen Stellen und relevanten Gesprächspartnerinnen und -partnern ist die ISPA zu einer wichtigen Anlaufstelle für alle Internet-Belange nicht nur in Österreich, sondern auch auf europäischer Ebene geworden. Die ISPA betreibt darüber hinaus die wichtigste E-Mail Whitelist in Österreich. Whitelists sind Positivlisten, die einem gelisteten Absender eine besondere Reputation bescheinigen und seinen E-Mails eine bevorzugte Behandlung durch die E-Mail-Provider sichern.

Die artegic AG unterstützt Unternehmen beim Aufbau von kundenzentriertem, digitalen, Best-In-Class Dialogmarketing. artegic hat über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing Engineering. Das Leistungsportfolio umfasst Beratung, IT-Integration und Technologie für Realtime Marketing Automation und Online CRM. artegic ist der führende deutsche Spezialanbieter von Standardsoftware für Realtime Marketing Automation mit E-Mail und Mobile sowie Betreiber einer der größten Software-as-a-Service Plattformen für digitales Marketing in Europa. Kern der Lösungen von artegic ist die vielfach prämierte ELAINE Online Dialog CRM Suite für beeindruckendes digitales Cross-Channel Dialogmarketing in Echtzeit. 2016 wurde die Lösung von der Fachpresse zur besten europäischen Marketing Suite für kundenzentriertes Marketing gekürt.

„Als Mitglied der ISPA ist artegic Teil einer wachsenden Branchen-Community, die höchsten Wert auf ein innovatives und verantwortungsbewusstes Umfeld in der digitalen Wirtschaft legt. Wir freuen uns, ein Unternehmen begrüßen zu dürfen, das jahrelange Erfahrung im digitalen Marketing mitbringt und als führender Innovationstreiber digitaler Technologien gilt“, begrüßt Generalsekretär Maximilian Schubert, artegic in der ISPA.

„artegic befasst sich seit über 10 Jahren mit erfolgreichem digitalen Marketing in internationalen Märkten. Die österreichische IPSA ist eine der wichtigsten Organisationen, die sich mit Themen der digitalen Wirtschaft befasst. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, kommentiert Stefan von Lieven, CEO der artegic AG, die Mitgliedschaft in der ISPA.

Über ISPA

Die ISPA – Internet Service Providers Austria ist der Dachverband der österreichischen Internetwirtschaft. Sie wurde 1997 als eingetragener Verein gegründet und vertritt rund 220 Mitglieder aus den Bereichen Access, Content und Services u. a. gegenüber Politik, Verwaltung und anderen Gremien. Ziel der ISPA ist die Förderung des Internets sowie die Kommunikation der Marktteilnehmer untereinander.

Downloads

- Logo artegic (JPG)  
http://imgs.elainemedia.de/b1f7/c4426b3186f88a4a98f1cbd22d4b65fb.jpg

- Logo ISPA (JPG) 
http://imgs.elainemedia.de/b1f7/c0f61979060bdbe6bec11054f3b54402.jpg

- Porträt Stefan von Lieven (JPG) 
http://imgs.elainemedia.de/b1f7/7fa61be96897901b45bf47b0a6b2301e.jpg

- Porträt Maximilian Schubert (JPG) 
http://imgs.elainemedia.de/b1f7/1ca665b80a0163a55b045d30bd2c713f.jpg 

artegic AG – WE ENGINEER SUCCESS IN DIGITAL CRM

Die artegic AG unterstützt Unternehmen beim Aufbau von kundenzentriertem, digitalen, Best-In-Class Dialogmarketing. artegic hat über 10 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing Engineering. Das Leistungsportfolio umfasst Beratung, IT-Integration und Technologie für Realtime Marketing Automation und Online CRM.

artegic ist der führende deutsche Spezialanbieter von Standardsoftware für Realtime Marketing Automation mit E-Mail und Mobile sowie Betreiber einer der größten Software-as-a-Service Plattformen für digitales Marketing in Europa.

Mit 65 Mitarbeitern an den deutschen Standorten Bonn und München sowie internationalen Repräsentanzen steht artegic für nachhaltig erfolgreiches Dialogmarketing mit signifikant besseren Ergebnissen und weniger operativem Aufwand.

Kern der Lösungen von artegic ist die vielfach prämierte ELAINE Online Dialog CRM Suite für beeindruckendes digitales Cross-Channel Dialogmarketing in Echtzeit. 2015 wurde die Lösung von der Fachpresse zur besten europäischen Marketing Suite für kundenzentriertes Marketing gekürt.

Über artegic Technologie stehen rund 82 Prozent der Deutschen Internetnutzer mit Unternehmen in Kontakt. Jeder dritte DAX Konzern sowie internationale Key-Player wie BMW, PAYBACK, RTL, BURDA, REWE, Web.de, und maxdome zählen zu den Kunden von artegic.

Weltweit werden jeden Monat über artegic Technologie rund 2,7 Mrd. E-Mails, SMS und Social Media Messages in 141 Länder versandt.

artegic ist vom TÜV Rheinland unternehmensweit nach dem internationalen Standard für IT- und Datensicherheit ISO/IEC 27001 zertifiziert. Das 2005 gegründete Fraunhofer Spin-Off wurde vielfach ausgezeichnet für Innovation und die richtungweisende Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen u.a. mit dem eco Internet Award, dem Cased Security Award und dem International Business Award (Stevie).

Pressekontakt:

artegic AG
Zanderstraße 7
53177 Bonn

Herr Sebastian Pieper

Tel: +49(0)228 22 77 97-0
Fax: +49(0)228 22 77 97-900

pr@artegic.de
https://www.artegic.com
Twitter: http://twitter.com/artegic
Facebook: http://facebook.com/artegic

  Nachrichten

artegic wird Mitglied bei Internet Service Providers Austria gmbh kaufen mit schulden

Kein Bild

Deutschlands Vorbilder der Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

9. Dezember 2017 aktivengmbhmantelkaufende 0

Düsseldorf (ots) – Vor 1.200 geladenen Gästen wurde gestern in Düsseldorf der zehnte Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. In fünf Wettbewerben wurden beispielhafte Nachhaltigkeitsleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung prämiert. Mit Ehrenpreisen würdigte die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. zudem Ihre Majestät die Königin der Belgier, die schottische Sängerin und Aktivistin Annie Lennox, die britische Verhaltensforscherin Jane Goodall und den Musiker Marius Müller-Westernhagen für ihr soziales und ökologisches Engagement.

Bereits zum zehnten Mal vergab die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis die Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit. Anlässlich des Jubiläums wurde zudem unter allen Preisträgern des Unternehmens- und des Städtewettbewerbs ein Sonderpreis verliehen.

Über den nachhaltig produzierten roten Teppich gingen am Abend Persönlichkeiten aus Unternehmen, Kommunen, Spitzenpolitik, Forschung und Zivilgesellschaft. Unter den Bühnenakteuren befanden sich unter anderem Ministerpräsident Armin Laschet, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Otto Waalkes, Dirk Steffens, Natalie Wörner und Sara Nuru. Musikalische Höhepunkte des festlichen Abends waren die Auftritte von Annie Lennox, Marius Müller-Westernhagen und Max Giesinger. Durch den Abend führte der Initiator des Preises, ZDF-Wissenschaftsjournalist Stefan Schulze-Hausmann.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Preisträger des 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreises:

Deutschlands nachhaltigstes Großunternehmen
Deutsche Telekom AG 
Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen mittlerer Größe
(zwei Preisträger)
Alfred Ritter GmbH & Co. KG
Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG 
Deutschlands nachhaltigstes KMU
Sodasan Wasch- und Reinigungsmittel GmbH 
Jubiläumspreis für Unternehmen
FRoSTA Tiefkühlkost GmbH 
Deutschlands nachhaltigste Marke
Andechser Molkerei Scheitz GmbH 
Deutschlands nachhaltigste Großstadt
Landeshauptstadt Hannover 
Deutschlands nachhaltigste Stadt mittlerer Größe
Stadt Geestland 
Deutschlands nachhaltigste Gemeinde
Eifelgemeinde Nettersheim 
Jubiläumspreis für Städte und Gemeinden
Stadt Pirmasens 
Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung
Die bio-elektrochemische Brennstoffzelle (BioBZ) 
Deutschlands nachhaltigstes Produkt (REWE Group-Verbrauchervoting)
GEPA Bio Café Orgánico 
DGNB Preis "Nachhaltiges Bauen"
Gemeinschaftlich nachhaltig bauen - wagnisART 
Sonderpreis "Ressourceneffizienz"
DSD - Duales System Holding GmbH & Co. KG 

Pressekontakt:

Büro Deutscher Nachhaltigkeitspreis, Sebastian Klement, Tel. 0211 –
5504 5511, sk@nachhaltigkeitspreis.de

  Nachrichten

Deutschlands Vorbilder der Nachhaltigkeit ausgezeichnet. gmbh kaufen ohne stammkapital

Kein Bild

Romanov-Kaiserreich: Anton Bakov gibt die sensationelle Wiederherstellung der Staatlichkeit der Romanov-Dynastie nach einer Unterbrechung von mehr als 100 Jahren bekannt

9. Dezember 2017 aktivengmbhmantelkaufende 0

Jekaterinburg, Russland und Banjul, Gambia (ots/PRNewswire)Der Gründer der monarchistischen Partei Russlands hielt am 6. Dezember im TASS-Pressezentrum in Jekaterinburg eine Pressekonferenz ab.

Nach Bakov wurden die Dokumente, die diese Bekanntgabe unterstützen, bewusst und symbolisch in Jekaterinburg veröffentlicht. Es wurde diese Stadt gewählt, da sie Zeugin des grauenhaftesten und brutalsten Königsmords war. Während der Pressekonferenz wurde den Journalisten das „Memorandum of Friendship and Cooperation between The Republic of The Gambia and Romanov Empire“ (Memorandum der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Republik Gambia und dem Romanov-Kaiserreich) überreicht, das am 1. Dezember in Banjul vom Secretary General of The Gambia Dawda D. Fadera und dem Minister of Foreign Affairs des Romanov-Kaiserreiches, Modou Lamin Saidykhan, unterzeichnet wurde.

Zur Multimedia-Pressemitteilung gelangen Sie hier:

https://www.multivu.com/players/uk/8236851-anton-bakov-restoration-romanov-dynasty/

Nach diesem Dokument war die westafrikanische Republik Gambia die erste Regierung, die das Romanov-Kaiserreich offiziell anerkannte und diplomatische Beziehungen mit ihm aufbaute. Als Gegenleistung erklärte sich das Romanov-Kaiserreich damit einverstanden, dem Haushalt Gambias 60 Millionen USD zu bezahlen.

Das neue Romanov-Kaiserreich wird sich auf künstlichen Inseln mit einer Landmasse von 10 km² in den territorialen Gewässern der Republik Gambia befinden. Das Gebiet der Inseln, das fünfmal die Größe von Monaco hat, wird der souveränen Jurisdiktion des Kaiserreiches unterstehen. Auf den Inseln wird eine neue Stadt gegründet werden, die erste intelligente Stadt in Afrika – Saint Nicholas, die Hauptstadt des Reiches. Der Name der Stadt gedenkt des Heiligen Sankt Nikolaus II., der in Jekaterinburg ermordet wurde.

Dadurch löst sich nach Bakovs Bekanntgabe das Romanov-Kaiserreich aus dem Rang eines virtuellen Staates und wird ein teilweise anerkanntes Land. Bakov selbst übernimmt den Posten des „Prime Minister and Archchancellor of Romanov Empire“ (Premierminister und Erzkanzler des Romanov-Kaiserreiches).

Das Oberhaupt des Romanov-Kaiserreiches ist Seine Kaiserliche Hoheit Nikolaus III, ein Ur-Ur-Urenkel von Alexander II. und Königin Victoria sowie Urenkel von Kirill I.

Die Konzeptualisierung der künstlichen Inseln und die Regierungsgespräche mit Gambia dauerten über 6 Jahre und kosteten die Bakov-Familie mehr als 6 Millionen USD. Zusammen mit dem Kopf der Familie Bakov nehmen an diesem Projekt seine Frau Marina, die Söhne Ilya und Mikhail und eine große Gruppe Gleichgesinnter aus einer Vielfalt von unterschiedlichen Ländern teil.

Kontakt – press@romanovempire.com

Romanov Empire Official – romanovempire.com

(Photo: 
http://mma.prnewswire.com/media/617376/Romanov_Empire.jpg )



Video: 

https://www.multivu.com/players/uk/8236851-anton-bakov-restorati
on-romanov-dynasty/ 

Pressekontakt:

+38 095 622 4 777

  Nachrichten

Romanov-Kaiserreich: Anton Bakov gibt die sensationelle Wiederherstellung der Staatlichkeit der Romanov-Dynastie nach einer Unterbrechung von mehr als 100 Jahren bekannt gmbh kaufen gute bonität

Kein Bild

EANS-DD: Semperit AG HoldingMitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gemäß Artikel 19 MAR

8. Dezember 2017 aktivengmbhmantelkaufende 0

--------------------------------------------------------------------------------
  Directors' Dealings-Mitteilung gemäß Artikel 19 MAR übermittelt durch euro
  adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der
  Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------


Personenbezogene Daten:


Mitteilungspflichtige Person:

Name: B&C Industrieholding GmbH, FN 215332s (Juristische Person)

--------------------------------------------------------------------------------


Grund der Mitteilungspflicht:

Grund: Meldepflichtige Person ist eine juristische Person in enger Beziehung zu
einer Person mit Führungsaufgaben
Vor- und Zuname: Mag. Patrick Prügger
Funktion: Mitglied des Aufsichtsrates

--------------------------------------------------------------------------------


Angaben zum Emittenten:

Name: Semperit AG Holding
LEI: 529900PG9O7YFYX5UM88

--------------------------------------------------------------------------------


Angaben zum Geschäft:

ISIN: AT0000785555
Beschreibung des Finanzinstruments: Aktie
Geschäftsart: Siehe weiter unten.
Datum: 05.12.2017; UTC+01:00
Handelsplatz: Außerhalb eines Handelsplatzes.
Währung: Euro


               Preis              Volumen
                   0           10,286,718

Gesamtvolumen: 10,286,718
Gesamtpreis: 0
Durchschnittspreis: 0


--------------------------------------------------------------------------------


Erläuterung: Geschäftsart: Indirekter Erwerb von Aktien aufgrund einer
gruppeninternen Verschmelzung einer Holdingtochtergesellschaft auf die
Muttergesellschaft B&C Industrieholding GmbH.




Rückfragehinweis:
Monika Riedel
Group Head of Communications & Sustainability
+43 676 8715 8620
monika.riedel@semperitgroup.com	

Stefan Marin
Head of Investor Relations
Tel.: +43 676 8715 8210
stefan.marin@semperitgroup.com

www.semperitgroup.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------



Emittent:    Semperit AG Holding
             Modecenterstrasse 22
             A-1030 Wien
Telefon:     +43 1 79 777-210
FAX:         +43 1 79 777-602
Email:    stefan.marin@semperitgroup.com
WWW:      www.semperitgroup.com
ISIN:        AT0000785555
Indizes:     WBI, ATX GP, ATX PRIME
Börsen:      Wien
Sprache:     Deutsch
 

  Nachrichten

EANS-DD: Semperit AG Holding
Mitteilung über Eigengeschäfte von
Führungskräften gemäß Artikel 19 MAR gesellschaft kaufen in berlin

Kein Bild

UnionPay International startet strategisches Händlerpartnerprogramm zur Verbesserung der Benutzererfahrung im Ausland

2. Dezember 2017 aktivengmbhmantelkaufende 0

Singapur (ots/PRNewswire) – UnionPay International hielt ihre erste Händlerkonferenz ab

Im Anschluss an den Aufbau eines ausgedehnten globalen Akzeptanznetzwerks misst UnionPay International nun der Erfahrung der Karteninhaber bei wichtigen Händlern eine größere Bedeutung bei. UnionPay International hat kürzlich ihre erste Händlerkonferenz in Singapur abgehalten, an der Führungskräfte von über 20 namhaften Händlern, unter anderem Singapore Airlines, Woolworths, King Power, Hertz und Expedia teilnahmen. Auf der Konferenz wurde das „Internationale Strategische Händlerpartnerprogramm“ von Union Pay offiziell eingeführt.

Den neuesten Daten per Stand Ende Oktober zufolge werden die Karten von UnionPay bei über 22 Millionen Händlern außerhalb des chinesischen Festlands akzeptiert. Diese Händler sind in allen Bereichen vertreten, darunter Duty-Free-Shops, Einkaufszentren, Hotels, Restaurants, Transport- und Unterhaltungseinrichtungen. UnionPay International beschleunigt die Ausdehnung dieser mobilen Zahlungslösungen bei diesen Händlern auf der ganzen Welt als Reaktion auf Veränderungen der Zahlungsgewohnheiten von Kunden. Gegenwärtig wird die mobile QuickPass-Funktion von UnionPay bei über 600.000 POS-Terminals in 16 Ländern und Regionen außerhalb des chinesischen Festlands akzeptiert. Bis Ende dieses Jahres soll es eine Million POS-Terminals geben, die QuickPass akzeptieren. Mittlerweile wird die Zahlung per QR-Code von UnionPay bei Händlern in Hongkong, Macau und Singapur akzeptiert.

Seit diesem Jahr hat UnionPay International das strategische Händlerpartnerprogramm für die strategische Zusammenarbeit mit wichtigen Händlern gestartet. Das Angebot umfasst innovative Zahlungslösungen, die Herausgabe von Co-Branding-Karten, die Durchführung gemeinsamer Werbeaktionen, die gemeinsame Nutzung von Unternehmensstatistiken und die Bereitstellung maßgeschneiderter Vergünstigungen und Dienstleistungen mithilfe der grenzüberschreitenden Marketingplattform U Plan. Bisher nehmen über 20 wichtige Händler an dem Programm teil. Diese Händler haben ihren Sitz in Hongkong, Japan, Australien, Italien, Kanada usw.

Der Start des internationalen strategischen Händlerpartnerprogramms von UnionPay ist bedeutsam. Händler können verschiedene innovative Zahlungslösungen von UnionPay akzeptieren und gleichzeitig die Ressourcen von UnionPay nutzen, um den Bekanntheitsgrad ihrer Marken zu verbessern. Acquirer sind in der Lage, die Loyalität ihrer Händler zu optimieren und das Transaktionsvolumen von UnionPay-Karten zu erhöhen. Karteninhaber können bequemere und bevorzugte Zahlungserfahrungen bei den teilnehmenden Händlern genießen.

Diese Händlerkonferenz bietet für Händler aus unterschiedlichen Ländern und Regionen und aus verschiedenen Bereichen eine Plattform zum Austausch von Ideen. Das Thema dieser Konferenz lautet „Upgrade Consumption through Payment Innovation“.

Pressekontakt:

Agnes Hou
+86 021 20265843
houlingwei@unionpayintl.com

  Nachrichten

UnionPay International startet strategisches Händlerpartnerprogramm zur Verbesserung der Benutzererfahrung im Ausland gesellschaft kaufen münchen

Kein Bild

Alexander Bonde ab 1. Februar neuer DBU-Generalsekretär

1. Dezember 2017 aktivengmbhmantelkaufende 0

}

Alexander Bonde wird zum 1. Februar neuer Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6908 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)“

Berlin/Osnabrück (ots) – Kuratorium beruft Geschäftsführung der größten Umweltstiftung Europas

Alexander Bonde wird zum 1. Februar neuer Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück. Das Kuratorium der DBU unter Vorsitz von Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, hat heute in Berlin den 42-jährigen ehemaligen baden-württembergischen Landwirtschaftsminister an die Spitze der Geschäftsstelle der größten Umweltstiftung Europas berufen. Er tritt die Nachfolge von Dr. Heinrich Bottermann an, der Ende Juni als Staatssekretär in das nordrhein-westfälische Umweltministerium gewechselt war. Schwarzelühr-Sutter: „Alexander Bonde wird mit seiner Expertise, seiner Erfahrung und seinem Gestaltungswillen gemeinsam mit Geschäftsstelle und Kuratorium die DBU als die zentrale Innovationsförderin im Umweltbereich weiterentwickeln.“

Der gebürtige Freiburger bringt als ehemaliger Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (2011-2016) langjährige Erfahrungen in der Führung und der Strategieentwicklung von großen Organisationen und Landesbehörden sowie umfassende Kenntnisse im Natur- und Umweltschutz mit. Zuletzt arbeitete Bonde als Senior Advisor bei DWR eco, einer Berliner Agentur für strategische Kommunikation, politische Positionierung und Entwicklung von neuen Geschäftsfeldern im Umweltschutz. Von 2002 bis 2011 war er Mitglied des Deutschen Bundestages. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Bonde ist nach Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde (1.3.1991 bis 30.9.2013) und Dr. Heinrich Bottermann (1.10.2013 bis 29.6.2017) dritter Generalsekretär der DBU.

Die DBU fördert innovative und modellhafte Vorhaben zum Schutz der Umwelt. Die Stiftung unterstützt die Kreativität kleiner Unternehmen ebenso wie den Ideenreichtum von Bildungsprojekten und Forschungsvorhaben bei der praktischen Lösung aktueller Umweltprobleme. Seit ihrer Gründung vor fast 27 Jahren hat die Umweltstiftung mit über 1,7 Milliarden Euro mehr als 9.500 Projekte in den Bereichen Umwelttechnik, -forschung, -bildung, Natur- und Kulturgüterschutz gefördert.

Die Stiftungstochter Naturerbe GmbH betreut und entwickelt treuhänderisch über 69.000 Hektar vom Bund übernommener, zum großen Teil ehemals militärisch genutzter Flächen des Nationalen Naturerbes.

Pressekontakt:

Ansprechpartner
Franz-Georg Elpers
– Pressesprecher –
Kerstin Heemann

Kontakt DBU
An der Bornau 2
49090 Osnabrück
Telefon: 0541|9633-521
0171|3812888
Telefax: 0541|9633-198
presse@dbu.de
www.dbu.de

  Nachrichten

Alexander Bonde ab 1. Februar neuer DBU-Generalsekretär gmbh günstig kaufen